Truth or Dare #finale

Mit einem großen Finale ging unsere Truth or Dare-Reihe am 14. Januar im Kulturkeller zu Ende.

Samstag, 14.01., 23:59 Uhr. Der Gesamtsieger einer legendären Benefizkonzert-Reihe steht fest. The Deadful Greats zusammen mit Robert Heigl überzeugten in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Pete Hubson letztendlich das Publikum. Die dritte Finalistin Barska. konnte leider krankheitsbedingt nicht am Konzert teilnehmen. Die Bands gewannen jeweils den Vorentscheid in einem der vorherigen Truth or Dare-Konzerte und durften nun im Finale gegeneinander antreten. Pete Hubson ging als Sieger des Truth or Dare #1 im Provisorium hervor, The Deadful Greats gewannen das Truth or Dare #2 im Kulturkeller.

And the winners are: The Deadful Greats feat. Robert Heigl.

Die Challenges hatten es wie gewohnt in sich, doch unsere Bands ließen sich davon nicht abschrecken. Pete Hubson brachte mit seinen Jungs eine rockige Version von “500 Miles” von The Proclaimers auf die Bühne. The Deadful Greats spielten ihre ganz eigene Version von Bruno Mars’ Hit “Just the way you are” – und überzeugten die Zuhörer. Wie es die Tradition verlangt sang Music for Education-Gründerin Claire Jul zusammen mit Musikern und Publikum den Song “Life is awesome”!

Wir danken allen Musikern, Besuchern und Helfern für einen tollen Abend und den großartigen Betrag, der durch den Eintritt und die Spenden zusammen gekommen ist.

“Irgendwie waren wir an dem Abend doch alle Gewinner.” – The Deadful Greats

Comments are closed.